Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/das.leben.leben

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
jetzt das warum

Nun ja, jetzt werden wir uns den Grund, warum ich diesen Blog erstelle erstmal ein bisschen näher ansehen.

Ich sitzte alleine an meinem Schreibtisch. Die vor mir stehende Weinflasche wird immer leerer. Und ich bin von meinen Fähigkeiten, immer noch annähernd die richtigen Buchstaben zu treffen, durchaus beeindruckt.

Ich habe (wie immer wenn ich getrunken habe) das Bedürfniss mich mit meinem Problemen zu beschäftigen und diese andern mittzuteilen. Eine unglaublich lästige Angewohnheit.

Alkohol hat bei mir den Effekt, dass ich mich nicht mehr auf die schönen Dinge des Lebens fokusrieren kann. Sondern sich alle meine Gefühle mischen und die Negativen dabei irgendwie deutlich mehr hervorstechen als die Positiven. Jedenfalls immer dann, wenn ich davor auch schon nicht so gut drauf war. Eigentlich habe ich mir vorgenommen in diesem Zustand mich nicht mehr zu trinken, da das die letzten Male immer in einem komplett Absturz endete. Zum Glück, kann ich mich nicht mehr in Einzelheiten daran erinnern. Aber meine Selbstdisziplin ist nicht die beste.

Vielleicht sollte ich versuchen ein bisschen näher zu erklären, warum ich das ganze hier überhaupt schreibe.

Mir wurde in letzter Zeit von vielen Menschen, nicht nur Freunden, sondern auch von staalichen Organen und gemeinnützigen Organisationen, unglaublich geholfen und ich habe das Bedürfnis etwas zurück zu geben und allen, die mir geholfen haben, zu danken.

Aber mir fallen mittlerweile leider die Augen zu und ich bezweifle, dass ich noch in der Lage bin, das wichtigste Thema zufriedenstellend zu erläutern. Aber morgen ist auch noch ein Tag. Daher werde ich versuchen doch noch ein bisschen diese Nacht zu schlafen.

14.7.16 00:07


Werbung


Einleitung reloaded

Ich habe bis jetzt noch nicht gefunden, wie man seinen Text wieder löschen kann. Denn das sieht leider nicht so aus, wie ich mir das vorgestellt habe. Deswegen kommt das ganze jetzt noch mal:

Mein erster Eintrag. Was für ein Titel. Und dieser Satz.  Was für ein Beginn für einen Blog. Der erste Satz sollte doch eigentlich dazu dienen. Das Interesse anderer Leute zu wecken und sie dazu motivieren weiter zu lesen.

Aber ich muss gestehen, dies ist mir weitesgehend egal. Es spielt keiner Rolle, wer oder wie viele meinen Blog lesen. Es gibt Millionen dieser unwichtigen Blogs, verzweifelt  nach Aufmerksamkeit und Anerkennung strebender Leute. Und diesen Menschen schließe ich mich nun an. Es gibt eigentlich keinen weiteren Grund meinem Blog weiter zu folgen. Mein Leben ist nicht das spannendeste und ich bin nicht die beeindruckenste Persönlichkeit.

Ich schreibe diesen Blog eigentlich nur aus dem Grund, dass ich meine Gedanken teilen möchte und auf der Suche nach Menschen bin, die ähnliches wie ich erlebt haben.

Der Blog wird nur so vor Rechtschreib- und Grammatikfehlern wimmeln, da ich einfach schreibe, was ich denke und den Kram vorher nicht noch einmal durchlesen werde bevor ich ihn poste, das wäre viel zu aufwendig und ich bin ein sehr fauler Mensch.

  

 

13.7.16 23:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung